News  Aktuell Selbstbau Hersteller

 Forum

Carports Garagen Kataloge Preislisten  Kontakt  Impressum

Garagen-Planung

  Erste Schritte
  Die Fertiggaragen
  Die gemauerte Garage
 
 

Baugenehmigung

  Allgemeine Vorschriften
  Landesbauordnungen
  Statik und Bauzeichnungen
 
 

Garagenbau

  Das Fundament
  Komplett oder Einzelteile
  Sicheres Garagentor
 
 

Erfahrungsberichte

  Stahlgaragen
  Betongaragen
  Beton-Fertigteilgaragen
  gemauerte Garagen
 
  Impressionen
  Stahl-Fertiggaragen
  Beton-Fertiggaragen
  gemauerte Garagen
 
 

Reportagen

  Fertigteilgarage Selbstmontage
  Belüftung von Fertiggaragen
  Fertighäuser mit Innenausbau
  Möglichkeiten des Hallenbaus
  Bautechnische Lösungen
 
  Wissenswert
  Garagen mit Innenausstattung
  Geschichte der Stahlgarage
 
Reportage

Garagen mit Innenausstattung, zum Beispiel Stauboden und Wandbordkonsolen.

 

Hobbybastler sollten bei der Planung einer Fertiggarage gleich für die künftigen Reparatur- und Wartungspläne des Autos mitdenken. Viele Baufirmen, siehe Bauprodukte, bieten eine Montage-Grube als abdeckbare Bodenaussparung gegen Aufpreis mit an. Diese ist gesetzeskonform hergestellt und entspricht dem Werkstattniveau von Reparaturwerkstätten. Sinnvoll ist es bei solchen Plänen ebenfalls, generell größere Raumabmessungen und dafür erhältliche Innenausstattung einzuplanen.

So lässt sich eine Fertiggarage mit Wandhalterungen und Blechregalen mit wenigen Handgriffen als Abstellraum für Fahrräder, Gartengeräte oder Reifen nutzen. Putzzeug oder Reparatursets und vieles mehr verschwinden mit entsprechenden Systemen ordentlich in der Fertiggarage und schaffen im bisherigen Abstellraum Platz für mehr Übersicht. Natürlich können auch eigene Ideen für Halterungen umgesetzt werden - allerdings kosten fertige Systeme nicht viel und sind langlebig sowie nach modernen Standards zum Aufbewahren vorgesehen. Viele Anbieter von Fertiggaragen denken bei den möglichen Zusatzoptionen auch an sinnvolle Beleuchtung. Deshalb spart die gründliche Vorüberlegung über den späteren Verwendungszweck Geld und Ärger.

  • Regale mit mehreren Böden nehmen all die kleinen Helfer auf wie Besen, Bürsten, Lappen, Eimer und kleinere Werkzeuge.
  • Viele Modelle werden zusätzlich mit Haken an den Längshalterungen angeboten. Hier sind Spanngurte, Schneeketten und "Blaumann" (Arbeitsoverall) ordentlich aufbewahrt.
  • Mehretagen-Aufhängungen für Fahrräder lassen sich einfach an der Innenwand einer Fertiggarage befestigen. Sie sind optimal, um in der Winterpause die Zweiräder reifenschonend aufzuhängen.
  • Schubkasten-Systeme sind oft in geringen Tiefen verfügbar. Diese Werkstatthelfer leisten auch in der privaten Fertiggarage gute Dienste als Platz für Schrauben, kleinere Ersatzteile und Werkzeuge.
  • Auf jeden Fall gehört in eine Mehrzweck-Fertiggarage eine Vierfach-Wandaufhängung für die Reifen. So lagern die jeweils nicht verwendeten Sommer- oder Winterreifen besonders schonend und griffbereit.

Denn alles, was beim Kauf der Fertiggarage schon aus einer Hand mitgewählt wurde, sitzt garantiert richtig und ist nicht teurer als im Baumarkt oder Installationsfachhandel.
Kaum eine Fertiggarage wird nur zum Abstellen von Fahrzeugen verwendet. Damit sie zugleich ein aufgeräumter Lagerplatz wird und dabei nicht zu viel Funktionsfläche wegnimmt, erweitert die richtige Ausstattung die Möglichkeiten. Wichtig ist es, erst abzuschätzen, welcher Zusatzbedarf an Platz gewünscht wird. Denn in der kleinen Drei mal Sechs Meter Standardgarage könnte schon eine simple Aufhängung - mit oder ohne gelagerten Gegenstand - ein Problem für das parkende Auto bedeuten. Ein, zwei Meter zusätzlich in der Breite, Länge, Höhe erweitern die mögliche Nutzung der Fertiggarage erheblich.

   
 ©2016 pro-garage.de Startseite Selbstbau Garagenhersteller  Forum  Sitemap  Impressum E-Mail
nach oben
Kontakt
w
Twitter
Facebook